||||
MASCH - Marxistische Abendschule Hamburg. Forum für Politik und Kultur e.V. ||||

Lektürekurse im Sommer 2o21


Hinweise zu den Kursen

Auf Grund der geltenden Corona Einschränkungen können wir weiterhin keine Präsenz-Kurse anbieten. Wir gehen deshalb dazu über, Kurse als Online-Kurse (Videodiskussionen) durchzuführen, in der Hoffnung, in absehbarer Zeit auf Präsenz-Kurse umstellen zu können. Voraussetzung für die Teilnahme an den Kursen ist deshalb zurzeit eine Anmeldung per E-Mail (Adresse steht unter der Kursbeschreibung).



Lektürekurs Karl Marx: Das Kapital, Band 1 (Neu)

Die Vorherrschaft ökonomischer Interessen wird in Krisenzeiten durch die gesellschaftspolitische Praxis belegt. Dazu reicht oftmals ein Blick in die Medien. Wer jedoch die grundlegende Funktionsweise der kapitalistischen Gesellschaft begreifen möchte, kommt an der Lektüre von Karl Marx`„Das Kapital. Kritik der Politischen Ökonomie“ nicht vorbei. Die kapitalistische Produktionsweise ist, nach Marx, nur adäquat als Krisenzusammenhang zu begreifen. Der Kritik der Politischen Ökonomie geht es um das theoretische Begreifen des „ökonomischen Bewegungsgesetzes der modernen Gesellschaft“ (MEW 23: 15) – letztlich um eine bewusste Veränderung der bewusstlos produzierten gesellschaftlichen Praxis. Gleichzeitig kann Marx darlegen, dass die bürgerlichen Subjekte unbewusst in den Denkformen dieser Gesellschaftsform gefangen sind. Das ist auch der Grund, warum der einfache Blick in die Medien oder auch in die ökonomische Theorie gerade nicht ausreicht. Deshalb ist die Kritik der politischen Ökonomie als immanente Theorie-Kritik der ökonomischen Kategorien der klassischen ökonomischen Wissenschaft konzipiert: als Reflexion auf die gesellschaftlich-unbewussten Voraussetzungen und Kritik des ideologischen Bewusstseins. Die gesellschaftliche Bewusstlosigkeit aufzuklären ist dabei die theoretische als auch praktische Intention von Karl Marx.

Wir beginnen diesen Kurs neu. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Sinnvoll ist die Anschaffung einer Ausgabe von „Das Kapital“, Band 1 (Marx-Engels-Werke Band 23 oder textidentisch).

Coronabedingt startet dieser Kurs als online-Kurs (dazu wird das Programm jitsi.org verwendet.). Eine Anmeldung per Mail ist daher erforderlich. Es ist angedacht den Kurs, sofern dies wieder möglich ist, als Präsenzveranstaltung weiterzuführen.

Ein Kurs der MASCH-Hochschulgruppe.

Kontakt: Paul Stegemann
Termin: Der Kursstart wurde aufs nächste Semester (Oktober 2021) verschoben.
InteressentInnen für diesen Kurs melden sich bitte per E-Mail an.



Lektürekurs Karl Marx: Das Kapital, Band 3 (Fortsetzung)

Nachdem Marx im ersten Band des Kapital den Produktionsprozess aus der Perspektive des einzelnen Kapitals betrachtet und im zweiten Band den Zirkulationsprozess behandelt hat, widmet er sich im dritten Band – Produktion und Zirkulation zusammenfassend – dem „Gesamtprozess der kapitalistischen Produktion“. Marx entwickelt darin die Formen des Kapitals, wie sie den Agenten der Produktion erscheinen. Deutlich wird dabei eine zunehmende Selbst-Mystifizierung des Kapitalismus. In Phänomenen wie Kostpreis, Zins und Grundrente wird die Natur des Mehrwerts mehr und mehr verhüllt. Ein zentrales Theorem des dritten Bandes ist dasjenige vom tendenziellen Fall der Profitrate, das eine Grundlage der marxistischen Krisentheorie darstellt.

Ausgabe: Marx-Engels-Werke, Bd. 25, Dietz Verlag, Berlin.

Ein Kurs der MASCH-Hochschulgruppe.

Termin: jeden Dienstag, 18:3o Uhr
InteressentInnen für diesen Kurs melden sich bitte per E-Mail an .


Veranstaltungsorte und Anfahrt
Alle Veranstaltungen an der Universität Hamburg sind Veranstaltungen der MASCH-Hochschulgruppe.

Die Veranstaltungen im Pferdestall (Uni Hamburg, Department Sozialwissenschaften, Allendeplatz 1), im WiWi-Bunker (Uni Hamburg, Von-Melle-Park 5), in der Heinrich-Heine-Buchhandlung ( Grindelallee 28) und im Centro Sociale (Sternstraße 2, 20357 Hamburg) sind für RollstuhlfahrerInnen zugänglich.

ÖPNV:
Uni Hamburg/Heinrich-Heine-Buchhandlung: U1 Hallerstraße / S21, S31, Bus 109 Dammtor / Bus 4 + 5 Grindelhof
Centro Sociale: U3 Feldstraße, Bus 3 Feldstraße. Steilshoop: Bus 7, 26, 118 Einkaufszentrum Steilshoop. Werkstatt 3: Bus 2, 37, 283, 288 Fabrik.

Hinweise:
------
Tagungsband: Aufhebung des Kapitalismus
------
------
  Impressum | Datenschutzerklärung Letzte Änderung: 18.o7.21