||||
MASCH - Marxistische Abendschule Hamburg. Forum für Politik und Kultur e.V. ||||

Lektürekurse im Winter 2o18/2o19


Lektürekurs Karl Marx: "Das Kapital", Band 1 (Fortsetzung)

Wer die Gesellschaft begreifen will, in der er lebt, ist mit diesem Interesse an der heutigen Universität fehl am Platz. Er muss auf ein grundlegendes Werk zurückgreifen, das Marx geschrieben hat, als die Gesellschaftsform Kapitalismus sich in Europa gerade durchgesetzt hatte. Wer es in die Hand nimmt, wird schnell feststellen, dass es sich hierbei nicht um ein „veraltetes“ Werk handelt, sondern um ein Werk, dessen Anspruch auf Wissenschaftlichkeit weit über das hinaus geht, was die heutige Mainstream-Wissenschaft zu bieten hat.
Wir beschäftigen uns in diesem bereits seit einem Semester laufenden Kurs mit dem ersten Band des Kapital und beginnen zum Wintersemester mit dem achten Kapitel „Der Arbeitstag“. Wer entsprechende Vorkenntnisse hat, kann gerne noch einsteigen.

Ausgabe: Marx-Engels-Werke, Band 23.

Ein Kurs der MASCH-Hochschulgruppe.

Kontakt: 
Termin: jeden Dienstag, ab 3o.1o.2o18, 18.3o Uhr
Ort: Universität Hamburg, Allendeplatz 1 (Pferdestall), 1. Stock, Raum 1o7



Lektürekurs Eugen Paschukanis: „Allgemeine Rechtslehre und Marxismus“ (neu)

Das Werk von Paschukanis gilt als eines der bedeutendsten Werke der ‚marxistischen Rechts-theorie‘. In seinem 1929 erstmals erschienen Werk geht es u.a. um die Frage weshalb sich die gesellschaftlichen Verhältnisse unter kapitalistischen Produktionsverhältnissen als Rechtsverhält-nisse zwischen Individuen darstellen. Hierbei ist sein Hauptanliegen nicht eine Betrachtung der Inhalte einzelner Rechtsnormen, sondern die Frage danach, weshalb die Beziehungen zwischen den Individuen durch die Form der Rechtsnormen geregelt werden und inwieweit dies auf das Innerste mit einer ‚Waren‘ produzierenden Organisation der gesellschaftlichen Produktion zusammenhängt. Untersucht und kritisiert werden Grundbegriffe der bürgerlichen Rechtslehre unter dem Aspekt der Möglichkeit ihrer Aufhebung in einer durch die Vernunft geleiteten Einrichtung einer freien Gesellschaft.

Ein Kurs der MASCH-Hochschulgruppe.

Kontakt: Dr. Michael Löbig, 
Termin: jeden Donnerstag, ab 25.1o.2o18, 18.oo Uhr
Ort: Universität Hamburg, Allendeplatz 1 (Pferdestall), 1. Stock, Raum 1o1



Lektürekurs Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Grundlinien der Philosophie des Rechts (Fortsetzung)

Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts gilt nach wie vor als ein Schlüsseltext für die Rechts‐, Staats‐ und Verfassungsphilosophie – bis heute. Zentrale Bestimmungen, wie die des freien Willens, der Person, des Eigentums, sowie der bürgerlichen Gesellschaft und des Staates, werden diskutiert und bezogen auf die gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnisse. Zugleich soll geprüft werden, ob und inwieweit die hegelsche Konstruktion der bürgerlichen Gesellschaft und des Staates noch zeitgemäß sind bzw. die der kapitalistischen Produktionsweise entsprechenden Korrelate sind. Neu hinzukommende Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Ein Kurs der MASCH-Hochschulgruppe.

Kontakt: Dr. Michael Löbig, 
Termin: jeden Donnerstag, ab 25.1o.2o18, 19.oo Uhr
Ort: Universität Hamburg, Allendeplatz 1 (Pferdestall), 1. Stock, Raum 1o1


Alle Veranstaltungen an der Universität Hamburg sind Veranstaltungen der MASCH-Hochschulgruppe.

Die Veranstaltungen im Pferdestall (Universität Hamburg, Fachbereich Philosophie und Sozialwissenschaften, Allendeplatz 1, 2o146 Hamburg) und im WiWi-Bunker (Uni Hamburg, Von-Melle-Park 5) sind für RollstuhlfahrerInnen zugänglich.

Hinweise:
------
Tagungsband: Aufhebung des Kapitalismus
------
------
  Impressum | Datenschutzerklärung Letzte Änderung: 16.o9.18